Home

2011 
Bilder / Objekt-Installation
Fotos: Ruedi Scheiber

Eine klare Anordnung: sechs quadratische Bildtafeln gleicher überschaubarer Grösse (50 x 50cm) in zwei Dreierreihen übereinander, eine siebte Tafel separat für sich allein montiert. Auf jedem der Bilder, die nach einer durchdachten Regie neben- und übereinander angeordnet sind, ist dieselbe identische sechseckige Figur eingemittet. Unterschiede gibt es bei der farbigen Anlage der Bilder, deren Ausführung mit Acrylfarbe ohne auffallende Handschrift gehalten ist. Die Konturen der Zeichnung und Flächen sind scharfkantig, geradlinig. Die Bilder sind auf den ersten Hinblick um die höchstmögliche Anonymisierung und Verwischung jedes persönlich-subjektiven Expressionsvermögen bemüht. Der zweite Hinblick zeigt, dass die Oberflächen mit minimaler Textur versehen sind, welche dem, durch den Firnislack verstärkt, an Lacktafeln eines Automobilsignets oder an Serigraphien erinnernden Duktus zuwiderlaufen und eine malerische Wirkung eben noch zulassen. Analog zur Verwendung von Standardfiguren der Geometrie in der Zeichnung ist die Farbsetzung mittels Primär- und Sekundärfarben und ihren Komplementärkontrasten ausgeführt, die nach der Farbenlehre des Bauhausmeisters Johannes Itten orientiert sind. 

Stephan J. Tramèr (15. März 2011) 

using allyou.net